Prozessgestaltung & Digitalisierungsstrategie

Der durchgänge Sollprozess Ihres zukünftig digitalen Unternehmens bildet die Grundlage Ihres Digitalisierungsmasterplans



Es ist unser konzeptioneller Ansatz, anhand mathematisch-logischer Methoden den Sollprozess des zu transformierenden Unternehmens zu modellieren und zu definieren. So entsteht die Prozessdefinition Ihres zukünftigen digitalen Unternehmen.


Diesen Anspruch verfolgen wir mit höchster Disziplin und feinfühliger Genauigkeit. Denn davon hängt künftiger Erfolg mit Ihrem digitalisierten Unternehmen ab.

Das Ergebnis dieser Modellierung ist ein Prozesskonzept, das aus einem Netzwerk einzelner Prozessschritte inklusive aller Übergänge und Materialflüsse im Unternehmen besteht. Dabei wird nicht nur das Prozessnetzwerk (bestehend aus Prozessschritten, Mailboxen, Lägern und Materialflüssen, Schnittstellen zu Partnersystemen, usw.) definiert, sondern ein jeder Prozessschritt wird auch im Detail definiert – ggf. indem man virtuelle Maskenentwürfe macht, um so ganz konkret jeden zukünftigen Arbeitsplatz zu gestalten.

Die Neugestaltung der Unternehmensprozess ergibt die Chance, die Prozesse wieder perfekt auf das „Geschäft“ anzupassen. Die Durchgängigkeit des Prozessnetzwerkes muss dabei so perfekt definiert und gestaltet werden, dass man es einer Software zur Automatisierung übertragen kann.

 








Sprechen wir zuerst über Prozesse und Effizienz -
und dann über das IT-System


In der gängigen Diskussion über die Einführung von Systemen in Unternehmen wird viel zu häufig außer Betracht gelassen, welchen Grad an Effizienz nicht nur das jeweilige System, sondern dessen Vernetzung mit weiteren Systemen erreicht.





Konkret geht es um das Bedürfnis, mehr Durchgängigkeit in den Systemwelten zu schaffen.

Wir verstehen uns als systemunabhängige Berater und Prozessgestalter. Unsere Aufgaben bestehen primäre darin über den Sollprozess die Effizienzsteigerung in einem Unternehmen sichtbar zu machen.

Diese ganzheitliche Sichtweise und dieses Denkprinzip der Durchgängigkeit schafft erst die Grundlage für weitere (systemische) Entscheidung.

Deshalb: sprechen wir erst über Prozesse und Effizienz und dann über das System.

Unternehmensdigitalisierung setzt zwingend die vorher durchgängig gestalten Prozesse voraus.




Ihr Weg zu effizienten Prozessen

Effiziente und durchgängig gestaltete Prozesse als zwingende Voraussetzung für die Digitalisierung


Schritt 1: Ihr optimal gestalteter Prozess in wenigen Stunden


In 4 – 6 Stunden entstehendie Sollprozesse Ihres Unternehmens auf einer Metaplanwand.

  • Lassen Sie sich überraschen von der tatsächlichen Komplexität Ihres Unternehmens.
  • Erleben Sie eine völlig neue Sicht auf Ihr Unternehmen.
  • Genießen Sie das Erfolgserlebnis, endlich eine verständliche Sichtweise auf Ihr Unternehmen gefunden zu haben.
  • Erleben Sie ein Feuerwerk an weiteren Überlegungen, die durch diesen Tag initiiert werden.

Wichtige Anmerkung:

Dieser erste „Kurzworkshop“ ist kostenfrei. Lassen Sie sich davon begeistern, in welch kurzer Zeit Ihr Unternehmen erstaunlich tiefgründig neu konzipiert werden kann.

Nähere Informationen erhalten Sie über unsere Berater:


Kontakt

Schritt 2: Ihr detailliertes Prozesskonzept


Hat Sie Schritt 1 begeistert, bieten wir Ihnen einen Workshop zur Erarbeitung eines detaillierten Prozesskonzepts. Sie erhalten danach folgendes Ergebnis:

  • ein neutral dokumentiertes Prozesskonzept das die Grundlage für Ihre zukünftige Unternehmensdigitalisierung bildet.
  • Eine detaillierte Entscheidungsgrundlage bezüglich Ihrer zukünftigen Gestaltung Ihrer IT-Infrastruktur (was muss raus, was aktualisiert, was wird neu, usw.) – erneut nicht aus IT-Sicht, sondern aus Sicht der durchgängigen Unternehmensdigitalisierung.
  • Eine prozessorientierte Ausschreibung: Sie geben vor, wie Ihr digitalisiertes Unternehmen in Zukunft aussehen soll!

Ihre Beteiligung liegt bei lediglich 4 – 6 Tagen.

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Berater:


Kontakt