Nachrichten





Schneller Produzieren geht nur smart - Digitalisieren mit Masterplan!


Vortrag der Eagle Peak GmbH am 28.09.2017 in Wildau / Brandenburg.

Schneller Produzieren geht nur smart – Digitalisieren mit Masterplan! Weiter werden spannende Technologien für das Produktionsumfeld vorgestellt und das Erobern neuer Märkte diskutiert.

Unsere ersten Colloquien Industrielle IT haben allen Teilnehmern gezeigt, dass der Dialog zwischen Akteuren des produzierenden Gewerbes und der Informationstechnologie von beiden Seiten intensiv gesucht wird. Das Finden einer gemeinsamen Sprache für Themen und Begriffe der Digitalisierung prägt maßgeblich den Erfolg von Kooperationen. Bereits heute bildet die Digitalisierung von Unternehmensprozessen und Zulieferketten die Grundlagen für neue Produkte, Dienstleistungen und effiziente Geschäftsprozesse von morgen.

Der SIBB e.V. und das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg laden zum Austausch mit Unternehmern, Technologieanbietern und Politik.

Quelle: SIBB

 


Artikel über die Eagle Peak GmbH - Midrange Magazin Ausgabe (09/17)


Digitalisierung: Chance, Ineffizienzen offen zu legen

Will heißen: Es geht um die komplette Neuausrichtung eines Unternehmens, um die Abbildung und Hinterfragung aller Prozesse. Hier gelte es zuvorderst die Frage zu stellen, wo will ich mein Unternehmen in den nächsten fünf bis zehn Jahren hinentwickeln. In seinem Beratungsalltag erlebe er allzu häufig Kunden, die nur auf ein neues ERP-System fixiert seien. Dabei löse das beste Enterprise-Ressource-Planning-System nicht die ungelösten strategischen und konzeptionellen Hausaufgaben, die ein Unternehmer noch nicht erledigt habe. Dr. Bareiß führt in diesem Zusammenhang den einfachen aber treffenden Vergleich an: „Wenn Sie ein neues Haus planen, dann gehen Sie auch nicht zum Bauunternehmer, sondern zuerst zu einem Architekten.“

Kompletter Artikel: MM1709.PDF

 


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie listet seit April 2017 die Eagle Peak GmbH als "Digitalisierungsexperten" auf.

Eagle Peak GmbH: beyond digitization


Das Ziel der Plattform

Wie Deutschland auch der Fabrikausrüster für die Industrie 4.0 sein kann, wie der Produktionsstandort Deutschland mit Industrie 4.0 seine Wettbewerbsfähigkeit weiter steigern kann, welche Rolle Deutschland bei der Setzung von Standards spielen kann und wie die Arbeitswelt mit Industrie 4.0 zum Nutzen der Menschen gestaltet werden kann – Antworten auf diese Fragen sollen durch die Plattform Industrie 4.0 im Dialog entstehen.

Gemeinsam wollen Unternehmen und ihre Belegschaft, Gewerkschaften, Verbände, Wissenschaft und Politik eine hohe Wirkung entfalten. Es sollen ambitionierte, aber auch realisierbare Handlungsempfehlungen für alle Akteurinnen und Akteure erarbeitet werden, einschließlich der Initiierung geeigneter Standards. Zudem soll eine einheitliche, an dem Bedarf der Anwenderinnen und Anwender orientierte Forschungsagenda entwickelt werden.

Schließlich sollen aussagekräftige Anwendungsbeispiele identifiziert werden, die die verschiedenen Effekte vernetzter Produktions- und Wertschöpfungsnetzwerke, wie die Vorteile neuer Geschäfts- und Arbeitsmodelle, unmittelbar demonstrieren.

Mehr unter: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

und  Eagle Peak als Lösung


TecEve_145i - Unternehmensdigitalisierung beginnt mit einem Masterplan – und nicht mit IT!

organisiert durch Munich Network e.V.
im 'innovationswerk' des Munich Network

Beginn: Dienstag, 20.06.2017 um 18:00
Ende: Dienstag, 20.06.2017 um 20:00


Agenda:

17:30 Uhr Registrierung

18:00 Uhr Begrüßung

18:10 Uhr Start-up Pitches

18:25 Uhr Moderierte Teilnehmervorstellung

18:50 Uhr Pause

19:05 Uhr Vortrag von Dr. Reinhold Bareiss

19:50 Uhr Fragen & Antworten

20:00 Uhr Get together

Im Rahmen der digitalen Transformation sind Technologie-, Prozess-, und Geschäftsmodell-innovationen über alle Industriebereiche hinweg entscheidende Treiber für die Wettbewerbsfähigkeit.

Mit dem TecEve_145i bietet Munich Network allen Beteiligten auf diesem Innovationsspielfeld Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen, zum Austausch ihrer Erfahrungen, für zündende Ideen und zum Start neuer Kooperationen.

Mehr unter: Munich Network


DPD und Eagle Peak sind jetzt Partner.


DPD und Eagle Peak sind jetzt Partner.

Eagle Peak bietet für den Warenversand optimierte und durchgängige Versandprozesse. Über die Integration des Paketscheindrucks können Sie mit der IT Applikation „Global Eagle®“ arbeiten und Versandlabel erzeugen – ohne die sonst üblichen Zwischenschritte.

Mehr unter: eSolutions


Wettbewerb: „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“.


Um was es geht bzw. wie alles anfing:
Mit dem Wettbewerb »100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg« zeichnet das Land Baden-Württemberg innovative und „anfassbare“ Lösungen für die Digitalisierung der Wertschöpfung in Industrie und Handwerk aus.
Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Unternehmen als Ausrüster und Anwender innovativer Lösungen.
Kleine und mittelständische Unternehmen im Land Baden-Württemberg werden dabei besonders zur Einreichung ihrer Ideen aufgerufen.

Die gesuchten Innovationen umfassen:

  • neue Produkte, Komponenten, Maschinen und Anlagen,
  • Software- und Vernetzungslösungen,
  • Produktions- und Organisationsprozesse sowie
  • neue Leistungsangebote für Industrie- und Privatkunden.

Für die Auszeichnung sind neben dem Innovationsgrad durch Digitalisierung und intelligente Vernetzung der Lösung vor allem Marktrelevanz und Umsetzbarkeit entscheidend.
In erster Linie werden Lösungen gesucht, die bereits umgesetzt und „anfassbar“ sind und deren Mehrwert im Vergleich zu bisherigen Lösungen dargestellt werden kann.

Beispielhafte Lösungen werden vom Land Baden-Württemberg prämiert und erhalten eine Auszeichnung.

Die Eagle Peak GmbH wurde für die erbrachten Leistungen am 04.05.2016 in Stuttgart ausgezeichnet.

Mehr unter: Allianz 4.0

und direkt zur Auszeichnung


Digitale Geschäftsmodelle – mehr Wertschöpfung aus der digitalen Transformation

Change Management – die digitale Transformation erfordert andere Organisationsformen


Die Eagle Peak GmbH bedankt sich recht herzlich für die Einladung und die Möglichkeit auf der 3. Smart Factory in München zu referieren.

Portrait für die Veranstaltung:
Dr. Reinhold Bareiss has founded Eagle Peak 16 years ago with an idea, which is called digitization today. After many years in standard ERP based surroundings, as head of SW development for a logistics and consulting company dealing with optimization of processes, he felt there must be a better, more suitable solution that enables smooth and automatic transitions between the various process steps within an organization. As a result, he began developing a revolutionary platform that enables just that: perfectly fitting business processes, mapped without coding and in remarkably less time than classic individual developments, much more flexibility but with the same benefits.

16 years of experience and successful projects in the field make him an old hand who has the knowhow to guide the transition to a digital company and make it work.

Mehr unter: Bild und Video


Wie Ginzinger Electronics seine Fertigung intelligent macht


Gleicher Müll in einem größeren Eimer.

Vor vier Jahren war Herbert Ginzinger auf der Suche nach einem neuen ERP-System für sein wachsendes Unternehmen. Der klassische Weg, den jeder dabei geht: „Ich beschreibe was das größere ERP-System können muss und lasse es einfach meine bisherigen Daten übernehmen“, erklärt Ginzinger. „Im Endeffekt habe ich so den gleichen Müll nur in einem größeren Eimer.“ Es war ein kleiner deutscher ERP-Anbieter, der ihn damals von diesem Weg abbrachte.

Heute nennt es Ginzinger eine Fügung, dass er auf Reinhold Bareiß von Eagle Peak traf. Denn dieser legte ihm nahe, sich doch zuerst grundlegende Gedanken über seine Prozesse zu machen, bevor er sich ans Pflichtenheft für das neue ERP-System macht. Das war der Moment, der laut Ginzinger, alles ins Rollen brachte.

Mehr unter: Factory.at


Eagle Peak – ein Schritt in Richtung Embedded Systems


Die Systemlandschaft in der Produktion von morgen wird getrieben von der Idee verknüpfter Module innerhalb eines Netzwerkes, anstelle der klassischen Systempyramide. Jedoch bis diese Vision in die Realität umgesetzt ist, gilt es die bisherigen Systeme innerhalb der Pyramide zu verknüpfen, am besten noch basierend auf einem Webservice. Diese Funktion bietet die Eagle Peak GmbH mit dem webbasierten Softwaresystem Global Eagle an.

Mehr unter: I4.0


Unternehmenswissen digitalisiert


Die Veränderung der Arbeitswelt durch neue IT-Lösungen war Thema eines Treffens von IT-Führungskräften aus der Region bei der Hauff-Technik in Hermaringen.

Gesprächspartner waren Werner Elbert, IT-Leiter bei der Hauff-Technik GmbH & Co. KG, Dr. Reinhold Bareiß, Geschäftsführer der Eagle Peak GmbH in Schwäbisch Gmünd und Christian Hauff, Projektmanager der WUD Business Solutions GmbH in Kirchheim unter Teck.

Mehr unter: IHK Ostwürttemberg


Ohne Fleiss kein Preis: Neun Leitbetriebe Industrie 4.0


Neun Bundesländer, neun Leitbetriebe.

Diese heimischen Treiber von Industrie 4.0 beweisen einmal mehr: Der Hype ist nicht ungreifbar, sondern schon längst in Österreichs Fertigungshallen angekommen. Ein Kommentar von FACTORY-Chefredakteurin Elisabeth Biedermann.

Industrie 4.0 ist pompös und doch so simpel zu verstehen. Es geht einzig und alleine darum, die eigene Effizienz in der Produktion zu steigern. Ob das durch kluge Automatisierung, effiziente Arbeitsprozessgestaltung oder clevere Managementlösungen gelingt – ist summa summarum doch egal. Und es gibt sie, die Unternehmen, die aus den 4.0-Ideen längst Lösungen gemacht haben. Die heißen dann halt anders oder bleiben einfach Kinder ohne Namen.

Mehr unter: Elisabeth Biedermann, Chefredaktion FACTORY.


Kundenbericht: Zentrale Autoglas in Melle wächst stark


Melle. Egal, wo die Panne auftritt: Es muss schnell gehen. „Wenn es sein muss, sind wir in einer halben Stunde startklar und fahren nach Barcelona oder London“, sagt Vertriebsmanager Christopher Fleck. Den Kunden der Zentrale Autoglas wird europaweit geholfen.

Mehr unter: Osnabrücker Zeitung


IHK Ostwürttemberg berichtet über Grimm Pulverlack (Mehr Produktivität durch digitale Prozesse)


„Global Eagle hat uns im gesamten Unternehmen, quer durch alle Abteilungen Vorteile gebracht. Der entscheidende Punkt ist: die Zeit. Wir wissen einfach schneller, wo wir stehen, welche Sorgen und Nöte unsere Kunden haben und wie wir sie gelöst haben. Denn alles ist in diesem System vorhanden, transparent und permanent abrufbar.“ Heike Grimm und ihre Mitarbeiter nutzen diese gewonnene Zeit, um sich verstärkt den Beratungsaufgaben gegenüber Kunden zu widmen. „Wir haben uns neu organisiert und damit Freiräume geschaffen. Das kommt unseren Kunden in Form von mehr Forschung und Wissenstransfer bei der Anwendung der unterschiedlichen Pulverlacke zugute“, so Heike Grimm.

Mehr unter: IHK Ostwürttemberg


Kundenbericht: PS-Team gewinnt PSA für sich


Der auf strikte Effizienzsteigerungen bedachte PSA-Konzern vollführt nun auch in seinem Dokumentenhandling eine Straffung aller Prozesse. Die deutsche Importeursgesellschaft PSA Deutschland GmbH hat den Prozessedienstleister PS-Team mit dem Handling der gesamten Händlerkorrespondenz beauftragt. PSA hofft auf Einsparungen durch Skaleneffekte. Für PS-Team-Geschäftsführer Heinz Moritz ist der neue…

Mehr unter: Automobilwoche.de